.

Dirigent und Chorleiter

Seit mehr als 20 Jahren lenkt Eberhard Rex die musikalischen Geschicke der Luzerner Kantorei. Im Jahr 2000 wurde er, als an der Musikhochschule Trossingen diplomierter Kirchenmusiker, von seiner vorherigen Wirkungsstätte in Deutschland (Aurelius Sängerknaben Calw und Mädchenchor ARTEvocale) nach Luzern berufen. Die langjährige Erfahrung, die er dort bereits als Dirigent und Kinderstimmbildner sammeln durfte, bildete den fruchtbaren Boden, um die stetige Entwicklung vom anfänglich reinen Oberstimmenchor hin zum vollstimmigen, facettenreichen und universell einsetzbaren Klangkörper voranzubringen.
Mit gerade 25 Jahren stand Eberhard Rex erstmals als Operndirigent im Orchestergraben, begann aber auch als Studienleiter, Kinder für den Einsatz auf der Opernbühne vorzubereiten. Die umfassende Fähigkeit, musikalische Anforderungen aus der Sicht des Sängers, des Studienleiters und des Dirigenten zu kennen, machen Eberhard Rex auch zu einem gerne gesehenen und kompetenten Partner bei allen Fragen rund um den Kindergesang im professionellen Konzertbetrieb. So gehörte Daniel Barenboim, Mariss Jansons, Jeffrey Tate und James Levine, in jüngerer Zeit auch Simon Rattle und John Eliot Gardiner zu den Dirigentenpersönlichkeiten, die ihm die Einstudierung von Kinderpartien anvertraut haben.
Diese Orientierung an den Anforderungen des professionellen Konzertbetriebs macht es aber erst möglich, auch die Chöre der Luzerner Kantorei auf einem Niveau zu halten, dass große Chor-/Orchesterwerke, wie eine h-Moll-Messe, eine Johannes-Passion oder ein «Elias» in kürzester Zeit einstudiert und zur Aufführung gebracht werden können. Dabei ist sich Eberhard Rex sicher, dass dieses Ziel ausnahmslos jedes Kind erreichen kann. Seine Philosophie: «Die Kinder werden auf der Bühne immer genau das erreichen, was ich ihnen zutraue, und dann darf es ruhig auch mal ein bisschen mehr sein.».
Eberhard Rex dirigiert neben seinen Chören auch regelmässig das Orchester des Collegium Musicum Luzern, das Luzerner Sinfonieorchester und 2020 erstmals als Gast am Luzerner Theater.

English EN French FR German DE Italian IT Spanish ES