image

EBERHARD REX

Seit mehr als 20 Jahren lenkt Eberhard Rex die musikalischen Geschicke der Luzerner Kantorei. Im Jahr 2000 wurde er, als an der Musikhochschule Trossingen diplomierter Kirchenmusiker, von seiner vorherigen Wirkungsstätte in Deutschland (Aurelius Sängerknaben Calw und Mädchenchor ARTEvocale) nach Luzern berufen. Die langjährige Erfahrung, die er dort bereits als Dirigent und Kinderstimmbildner sammeln durfte, bildete den fruchtbaren Boden, um die stetige Entwicklung vom anfänglich reinen Oberstimmenchor hin zum vollstimmigen, facettenreichen und universell einsetzbaren Klangkörper voranzubringen.
Mit gerade 25 Jahren stand Eberhard Rex erstmals als Operndirigent im Orchestergraben, begann aber auch als Studienleiter, Kinder für den Einsatz auf der Opernbühne vorzubereiten. Die umfassende Fähigkeit, musikalische Anforderungen aus der Sicht des Sängers, des Studienleiters und des Dirigenten zu kennen, machen Eberhard Rex auch zu einem gerne gesehenen und kompetenten Partner bei allen Fragen rund um den Kindergesang im professionellen Konzertbetrieb. So gehörte Daniel Barenboim, Mariss Jansons, Jeffrey Tate und James Levine, in jüngerer Zeit auch Simon Rattle und John Eliot Gardiner zu den Dirigentenpersönlichkeiten, die ihm die Einstudierung von Kinderpartien anvertraut haben.
Diese Orientierung an den Anforderungen des professionellen Konzertbetriebs macht es aber erst möglich, auch die Chöre der Luzerner Kantorei auf einem Niveau zu halten, dass große Chor-/Orchesterwerke, wie eine h-Moll-Messe, eine Johannes-Passion oder ein «Elias» in kürzester Zeit einstudiert und zur Aufführung gebracht werden können. Dabei ist sich Eberhard Rex sicher, dass dieses Ziel ausnahmslos jedes Kind erreichen kann. Seine Philosophie: «Die Kinder werden auf der Bühne immer genau das erreichen, was ich ihnen zutraue, und dann darf es ruhig auch mal ein bisschen mehr sein.». Eberhard Rex dirigiert neben seinen Chören auch regelmässig das Collegium Musicum Luzern, das Luzerner Sinfonieorchester und 2020 erstmals als Gast am Luzerner Theater.

There are no images to display in the slideshow.

Bereits während des Studiums der Kirchenmusik kristallisierte sich die Arbeit mit Kindern und jugendlichen Sängerinnen und Sängern als Zentrum seines beruflichen Interesses heraus. Seit 1985 ist er als Jugend- und Kinder-Stimmbildner tätig. Die stimmbildnerische Arbeit mit Erwachsenen spielt heute nur noch eine untergeordnete Rolle. Zahlreiche Absolventen seiner Gesangsklasse haben später eine Karriere als als professionelle Sängerinnen und Sänger begonnen, nicht zuletzt die international gefeierte Sopranistin Regula Mühlemann. Eberhard Rex unterrichtet derzeit neben seiner Chorleitertätigkeit für die Musikschulen in Luzern, Kriens und Alpnach und entsendet regelmässig Schülerinnen und Schüler in die Talentförderung des Kantons Luzern und in die Musikklasse der Kantonsschule Alpenquai in Luzern.

There are no images to display in the slideshow.

Dass das Orgelspiel eigentlich während seiner Ausbildung als Kirchenmusiker das Hauptinstrument war, trat neben der Dirigenten-Tätigkeit lange Zeit in den Hintergrund. Seit einigen Jahren versieht Eberhard Rex jedoch den Organistendienst an der reformierten Weinbergli-Kirche als «privaten Ausgleichssport». Sein ausgeprätes Interesse an der liturgisch gebundenen Orgelimprovisation führt ihn aber auch immer wieder an die Orgeln der Hofkirche, der Jesuitenkirche, der Matthäus-und Lukaskirche in Luzern sowie an besonderen Festtagen als Gastorganist ins nahegelegene Kloster Eschenbach.

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7

Als Generalist in seinem Beruf beschränkt sich Eberhard Rex nicht nur auf die Erarbeitung und Aufführung der Musik anderer. Regelmässig schreibt er für seine Chöre neue, oft auf genau einen Anlass abgestimmte Chorwerke oder arrangiert bestehende Musik für Kirche, Konzertsaal, Rundfunk und Fernsehen und auch für die Opernbühne. Seit nunmehr 20 Jahren schreibt er die Sing-along-Arrangements für das grosse Weihnachtssingen des Luzerner Sinfonieorchesters, das unter Mitwirkung des Orchesters und etwa 250 Singende im Chor jedes Jahr vor Weihnachten im KKL in Luzern stattfindet. 2020 entstand seine Kinderfassung des Klassikers "Oliver Twist" für das Luzerner Theater. Gerne kombiniert Eberhard Rex auch Elemente der klassischen Musik mit Merkmalen der Schweizer Volksmusik, wie etwa die Verwendung von vier Alphörnern in der seiner "Luzerner Betrufmesse", die bereits mehrfach in der ganzen Deutschschweiz aufgeführt wurde. Notenmaterial zu allen Werken steht auf Anfrage zur Verfügung.

There are no images to display in the slideshow.
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30